REISEBERICHT: BRATISLAVA

Gepostet von

Schifffahrt nach Bratislava

Mit der Reisebloggerin auf der Donau unterwegs…

Eine Schifffahrt, die ist lustig, eine Schifffahrt, die ist schön! Auch wenn es sich dabei nur um 75 Minuten handelt. Genau die benötigt der Twin City Liner für die Strecke vom Wiener Schwedenplatz ins Herz der slowakischen Hauptstadt. Kaum hat man es sich in der geräumigen Passagierkabine mit Kaffee und Kuchen gemütlich gemacht, ist man auch schon angekommen. Möglich machen diese Geschwindigkeit die beiden MTU-Dieselmotoren und die zwei Hamilton-Wasserstrahlantriebe, die für eine Leistung von 1960 PS und eine durchschnittliche Reisegeschwindigkeit von 32,5 Knoten (60 km/h) sorgen. Der Katamaran, der von der DDSG Blue Danube Schifffahrt GmbH betrieben wird, erstaunt mich mit einem Tiefgang von nur 85 Zentimetern.

So heißt es für uns um 8:30 Uhr „Leinen los“ und Kurs auf Bratislava. Ahoi! Aufmerksame Blogleser wissen bereits wie sehr ich alles liebe, was sich auf dem Wasser bewegt, daher genieße ich auch diese 75 Minuten in unsere nächst gelegene Nachbarshauptstadt sehr.

 

Die slowakische Hauptstadt präsentiert sich uns bei Kaiserwetter und mit bereits 31 Grad am Vormittag. Das wird ein heißer Tag, aber unzählige Lokale in der Altstadt laden sowieso zum Verweilen ein, und für regelmäßige Pausen mit der nötigen Flüssigkeitszufuhr ist somit gesorgt.

Doch zuerst schauen wir uns die Stadt mal ein bisschen genauer an. Der nostalgische kleine Oldtimer-Bus holt uns direkt am Hafen ab, wo wir unsere Aussichtsfahrt durch Bratislava starten. Vorbei am Konzertgebäude Reduta, an der technischen Universität, am höchsten Gebäude der Slowakei und am Rundfunk passieren wir den Regierungssitz und den Palast des Präsidenten. Für mich als Österreicherin, die heute noch ein bisschen mit Stolz erfüllt ist ob unserer glorreichen Vergangenheit zu Zeiten der Österreichisch-Ungarischen Donaumonarchie, klingen die Namen, die wir bei der Stadtführung hören, alle recht vertraut. Viel ist die Rede von ungarischen Adeligen, die auch bei uns in Wien ihre Spuren in Form von prächtigen Palais hinterlassen haben.

Auch die moderne Slowakei, wie sie sich dank großzügiger Förderprogramme der EU heute präsentieren kann, kommt bei der Stadtführung nicht zu kurz. Viele namhafte Automobilhersteller und andere große Investoren haben sich in der südlichen Slowakei im Großraum Bratislava angesiedelt, was der Region zu Wohlstand verholfen hat.

 

Bei der bekanntesten Sehenswürdigkeit der Stadt, der Burg von Bratislava, legen wir eine Pause von 20 Minuten ein, um die großartige Aussicht auf „Pressburg“ bewundern zu können. Weil diese Location doch eine bezaubernde ist, werden wir gleich Zeugen einer Hochzeit, die bei Kaiserwetter in der imposanten Burg stattfindet.

IMG_3371

IMG_3372

IMG_3418

Unsere Rundfahrt endet am Slowakischen Nationaltheater, das an diesem Abend „Tosca“ am Spielplan hat. Übrigens auch eine schöne Idee für einen Ausflug mit dem Schiff nach Bratislava, um einen Opernabend zu erleben.

Nach einem köstlichen Mittagessen im Herzen der Stadt – an einer Straße, die uns ein klein wenig an La Rambla in Barcelona erinnert  – flanieren wir noch durch die Gassen der Altstadt und machen uns auf die Suche nach dem Bahnhof, denn retour geht es mit dem Zug. Trotz nicht vorhandener Slowakisch-Kenntnisse und überraschenderweise ebenfalls nicht vorhandener Englisch-Kenntnisse einiger Passanten entschlüsseln wir „Hlavna stanica“ doch noch als „Hauptbahnhof“, und so können wir unsere Rückfahrt nach Wien antreten.

Fazit:

Kurze und komfortable Anreise mit dem Twin City Liner, eine freundliche Stadt, in der es einiges zu entdecken gibt und die man als Teil von Alt-Österreich unbedingt mal gesehen haben sollte. Ein empfehlenswerter Ausflug zu unseren Nachbarn!

 

 

Twin City Liner
Schiffstation Wien City 
Franz-Josefs-Kai 2, Schwedenplatz/Kai 
1010 Wien
www.twincityliner.com
Visit Bratislava
www.visitbratislava.com

 

 

4 Kommentare

  1. Danke für den Bericht! Wir freuen uns nämlich schon sehr auf unsere Donaukreuzfahrt im Juli und dann werden wir auch Bratislava besichtigen.
    Viele Grüße aus Hamburg!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s