REISE TIPP ISLAND

Gepostet von

Die schönsten Reiseziele in Europa

Die Reisebloggerin empfiehlt:

Wo die Himmelslichter tanzen

Die extreme Dunkelheit des isländischen Winters bietet einige Vorteile. Zwischen September und April ist Island Ort eines grandiosen Naturschauspiels: der Aurora Borealis. Das Phänomen, benannt nach der römischen Göttin der Morgenröte, Aurora, und dem griechischen Wort für den Nordwind, Boreas, wird häufig einfach als Polarlicht bezeichnet, da es nur in den nördlichen Breitengraden auftritt.

Die Polarlichter werden von Teilchen der Sonne gebildet, die bei Solarexplosionen entstehen. Wenn diese Teilchen mit der Atmosphäre im Magnetfeld der Erde zusammenwirken, wird Energie freigesetzt, die den Himmel in verschiedenen Farben erstrahlen lässt. Die Polarlichter treten weit über der Erdoberfläche in einer Höhe von 100 – 250 km auf, wo die Atmosphäre äußerst dünn ist.

An klaren Winternächten werden viele Sightseeingtrips rund um dieses faszinierende – wenn auch unbeständige – Naturphänomen organisiert. Der ideale Ort für eine Sichtung wechselt und die Expeditionsleiter sind fähige „Jäger“ der Lichter und finden den Ort, an dem die aktuellen Bedingungen für ein Polarlicht am besten sind. Es gibt keine Garantie dafür, dass du während deines Aufenthalts die Borealis sehen wirst, aber deine Chancen steigen außerhalb der bevölkerten Gebiete, vor allem fern von der hell erleuchteten Hauptstadt.

Die Polarlichter können aber auch von der Stadt aus gesehen werden und an vielen kalten Wintertagen wird die Information zwischen den Einwohnern weitergegeben, damit alle unser regionales Wunder erleben können. Häufig verpasst man die Lichter nicht, weil sie nicht erscheinen, sondern einfach, weil man spät am Abend oder früh am Morgen nicht in den Himmel schaut.

Um einzuschätzen, ob es sich lohnt, wachzubleiben und aus dem Fenster zu schauen, sind eine Reihe von Faktoren zu beachten, darunter die Zeiten von Sonnenaufgang, Sonnenuntergang und Mondaufgang sowie die Wolkendecke. Das isländische Wetteramt stellt auf seiner Website (www.vedur.is) diese Informationen und eine praktische Vorhersage zur Aurora-Aktivität bereit. Die Vorhersage hat eine Skala von 0 bis 9, wobei 0 ruhig und 9 laut bedeutet. Bei dunklem, klarem Himmel ist eine Vorhersage von 3 oder sogar eine niedrige 2 ausreichend, um einen Blick auf die schillernden Lichter zu erhaschen.

Copyright + Foto: http://www.iceland.is
Weitere Informationen: www.visiticeland.com